Trocknungstechnik

Einen Wirkungsgrad von 80 % garantiert ein neu entwickelter Diffusionstrockner, der speziell für die Trocknung von (Funktions-) Flüssigkeitsfilmen ausgelegt ist.
Zum Vergleich: In der Beschichtungstechnik werden heute nahezu durchweg Konvektionstrockner eingesetzt. Sie arbeiten mit heißer Luft, um dem zu trocknenden Flüssigkeitsfilm die notwendige Wärme zu- und gleichzeitig die Lösemitteldämpfe, die dem Film entweichen, aus dem Trocknerbereich abzuführen. Die Effizienz dieser Trockner ist jedoch umstritten. So zeigen numerische Messmethoden, mit denen die Nutzung der eingesetzten Wärmeenergie untersucht werden kann, dass maximal 20 % der eingesetzten Energie für die eigentliche Trocknung verwandt wird. Das bedeutet im Umkehrschluss: Vierfünftel der eingesetzten Energie werden nicht direkt für die Trocknung genutzt und verpuffen.

Im Hinblick auf eine kostenreduzierte Massenproduktion schafft der neuartige FMP-Diffusionstrockner gegenüber den herkömmlichen Technologien die folgenden Meilensteine:

Maximierung der Trocknungsleistung bzw. Wirkungsgrades von 20% auf > 80%
Reduktion der Energiekosten
Erhöhung der Prozess- bzw. Produktionsgeschwindigkeit
Minimierung der Investitionen und Betriebskosten
Herstellung hochwertiger Schicht-Oberflächenqualitäten
Minimierung der Staubbelastungen durch kleinste Luftmengen
Vereinfachung der Gebäude- & Maschineninfrastruktur

Diese Wert schaffenden Vorteile des patentierten FMP-Diffusionstrockners lassen eine Verbesserung der Trocknungstechnik zu, wie sie mit heutigen Trocknungstechniken aufgrund der physikalischen Grundlagen nicht realisierbar sind.